NEWS!

Hier halten wir Dich über alle wichtigen Vorgänge rund um das Fest «Räbschta fägt!» und rund um die neue Uniform auf dem Laufenden!

ROT.

Der Moment, auf den wir so lange gewartet haben! Liebe neue Uniform, wir freuen uns auf alles, was wir mit dir erleben dürfen!

Begeisternde Leistungen der regionalen Jugendmusiken

Sei es im Aufgabenstück Darkland Legends, das gleich alle vier Formationen vorgetragen haben, in den vielfältigen Selbst-wahlstücken oder auf der Marschmusikstrecke - das, was die jungen Musikanten an unserem Fest gezeigt haben, war sehr 

eindrücklich. Ein ganz besonderes Erlebnis war auch der Gesamtchor mit allen Jungmusikanten nach der Parademusik. Wir wünschen allen Vereinen viel Erfolg beim Eidgenössischen Jugendmusikfest in Burgdorf!

Stimmungsvolle Bandnight!

Tolle Stimmung mit unseren drei Rheintaler Bands CURL, High Heep und The Ribel Steak! Schau dir unten ein paar Fotos an. Mehr Fotos auf unserem Facebook-Account!

Räbschta fägt! von A-Z

Alle wichtigen Infos auf einen Blick.

A wie Anfang
Die Bandnight am Freitag eröffnet das Fest. Jugendmusiktreff und Uniformen-Show stehen am Samstag und Polkatreff am Sonntag auf dem Programm. 

B wie Bier
Im Dorf der Sonnenbräu Brauerei wird es davon nicht zu wenig haben.

C wie CURL
Die Rock-Coverband mit fünf jungen Rheintalern macht am Freitagabend den Auftakt. 

D wie Danke
Das Fest „Räbschta fägt!“ ist vor allem ein grosses Dankeschön an alle, die den MVR auf dem Weg zur neuen Uniform unterstützt haben.

E wie Essen
Festwirtschaft in der Halle, Foodtrucks vor dem Progy, zwei Bars und die Kaffestube. Das Angebot ist so breit wie bei der Musik.

F wie Festgottesdienst
Der ökumenische Festgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr wird vom Musikverein Rebstein begleitet. 

G wie Gesamtchor
Am Samstag um 17.30 Uhr werden 300 Jungmusikanten gemeinsam ein Stück spielen – ein eindrückliches Bild. 

H wie High Heep. 
Funky Altstätter mit knackigem Bläsersatz und soulig warmer Stimme. Sorgen am Freitag ab 21.30 Uhr für die Musik. 

I wie immer
Antwort auf die Frage, wann man am Fest willkommen ist. 

J wie Jugendmusik
Sechs regionale Gruppen und total über 300 Jugendliche nehmen am Jugendmusiktreff am Samstag Nachmittag teil und bereiten sich für das eidgenössische Fest in Burgdorf vor. 

K wie Kurt Ulmann
Der OK-Präsident des Fests.

L wie lang
Drei Tage Dorffest und rund 20 Stunden Livemusik erwarten die Besucher. Wem das noch nicht reicht, der darf an der Bar bis weit nach Mitternacht verweilen. 

M wie Musikverein Rebstein
Die Gastgeber des Wochenendes freuen sich auf viele Besucher. 

N wie nie
Antwort auf die Frage, wann es am „Räbschta fägt!“ langweilig ist. 

Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz.

O wie Oldiesbar
Vor der Progyhalle hat das Posaunenregister des MVR eine eigene Bar aufgebaut. Dort hört man Oldies und sitzt äusserst bequem. 

P wie Polkatreff
Am Sonntag spielen mit den Gasterländer Blasmusikanten, den Räbschter Dorfspatzen und FIBLASKA drei böhmisch-märische Formationen auf. 

Q wie Qual der Wahl
Welche Farbe soll es denn sein? Das Geheimnis lüftet der MVR in der Uniformenshow. 

R wie Ribel Steaks
Die ehemaligen Flying Koteletts rocken die Progybühne am Freitag ab 22.30 Uhr. 

S wie Stadtmusik Altstätten
Unter der Leitung von Benjamin Zwick geben sie am Samstagabend ein einstündiges Unterhaltungskonzert. 

T wie Trinken
Siehe B. Und alles andere bekommt man auch. 

U wie Uniform
Um diese dreht sich das ganze Fest. Sie wird am Samstag ab 20.30 Uhr präsentiert.

V wie Vielfalt
Das Festprogramm bietet für alle etwas Spannendes, egal ob man Rocker, Blasmusikant oder einfach ein gemütlicher Festgeselle ist.

W wie Wein
An der Weinbar kommt man in den Genuss der besten Tropfen aus den Rebsteiner und Rheintaler Weinbergen.

X wie Xylophon
Das Percussion Projekt spielt Welthits nur auf Schlaginstrumenten. Die Solos auf den Mallets sind dabei besonders eindrücklich.

Y wie Young ®evolution
Das Evolutionsprojekt der Jugendmusiken aus Montlingen und Oberriet verspricht einiges. Zu sehen bei der Marschmusik. 

Z wie Zugabe. Davon wird es bis Sonntagabend viele geben und sie werden in Erinnerung bleiben. 

25.08.2019

50 Uniformen sind finanziert

Die Erleichterung war gross. Im Rahmen der letzten OK-Sitzung durfte Finanzchefin Lydia Kehl bekanntgeben, dass wir die 50 neuen Uniformen zwei Wochen vor dem Fest finanziert haben. Aus dem erfolgreichen Brunch auf dem Baschelerhof am 1. August resultierte schliesslich ein Überschuss, der die letzte verbliebene finanzielle Lücke schliessen konnte. Ziemlich genau ein Jahr nach der Präsentation des Festlogos und des Spendenbarometers am Räbschter Kilbifäscht 2018 sind wir nun also am Ziel angelangt. 

Der Weg hin zur Finanzierung von 50 Uniformen im Wert von über 120'000 Franken war lang und hat uns einiges abverlangt. Ein Jahr lang stand jeder Auftritt und jede Zusammenkunft im Zeichen des neuen Gewands. Sechs Festanlässe, angefangen bei der Unterhaltung 2019 mit dem Motto «AufTakt» bis hin zum Brunch am Nationalfeiertag, deuteten nicht nur auf das grosse Fest in zwei Wochen hin, sondern ergaben jeweils auch einen Gewinn zu Gunsten der Neuuniformierung. Aber ohne die grossartige Unterstützung von Sponsoren, Gönnern und Privatpersonen wäre alles nicht im Ansatz möglich gewesen. DANKE!

08.06.2019

Ein Sponsorenlauf mit Ausrufezeichen

Am Pfingstsamstag starteten wir am Morgen um 09 Uhr ins Ungewisse. Auf zwei Teilrunden wollten wir so lange mit Marschmusik durchs Dorf kurven, bis wir nicht mehr konnten. Und das dauerte lange – sehr lange! Bis 19.15 Uhr waren wir unterwegs. Über 42 Kilometer haben sich bis zu diesem Zeitpunkt angesammelt, wir haben also einen Marathon absolviert! WOW! Über 10 Uniformen konnten wir uns an diesem Tag finanzieren!

Ein riesiges Dankeschön gebührt dabei all unseren Helfern, die diesen Tag erst möglich gemacht haben. Die Feuerwehr und die Samariter aus Rebstein haben uns sicher und gesund durch den Tag gebracht. Ungefähr 20 Aushilfen aus ganz vielen Vereinen und besonders die Tambouren vom Verein aus Lüchingen machten diese 42 Kilometer erst möglich. Wir haben den Tag mit grossem Teamgeist und gemütlichem Sein sehr genossen!

24.04.2019

Genialer Tag mit der Schweizer Militärmusik

Am 23. April 2019 haben wir unseren Militärmusik-Anlass durchgeführt. Schon am Nachmittag verliessen die Primarschüler aus Rebstein allesamt begeistert die Progy-Halle. Die Musiker haben auf lustige und kinder-freundliche Art die Instrumente vorgestellt und die Schüler durften danach alles ausprobieren. Es gab nur lachende Gesichter in der Halle!

Am Abend folgte schliesslich das Konzert des Rekrutenspiels. Fast 600 Personen fanden sich in Rebstein ein, um die besondere Musikkunst zu bewundern. Sie wurden nicht enttäuscht. Standing Ovations gab es schon nach dem Hauptstück «Fraternity» und auch am Ende des tollen und abwechslungsreichen Konzerts. Danke für Euer Kommen!

29.01.2019

Raiffeisen wird Hauptsponsor

Für frischen Wind im Musikverein Rebstein sorgt nicht nur die wachsende Anzahl Neumitglieder, sondern auch die neue Uniform, welche am 7. September 2019 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Der MVR freut sich, mit der Raiffeisenbank Marbach-Rebstein einen lokalen Hauptsponsoren für die neue Uniform gewonnen zu haben. Der gesamte Verein dankt recht herzlich für die Unterstützung. 

01.01.2019

Vom Militärmusikanlass bis zum Sponsorenlauf

Anlässlich der Neuuniformierung des Musikvereins Rebstein plant das OK bis zum grossen Fest Anfang September 2019 verschiedene musikalische Anlässe. Ziel von diesen Events ist es, der Bevölkerung die Vielseitigkeit der Blasmusik zu zeigen.

05.09.2018

2019 heisst es «Räbschta fägt!»

Ein dreitägiges Fest für eine neue Uniform und ein gesamtes Jahr im Zeichen der Musik: die Pläne des neunköpfigen OK um die Neuuniformierung des Musikvereins Rebstein sind ambitioniert. So sollen nicht nur alle Generationen am Fest «Räbschta fägt!» vom 6.-8. September 2019 auf dem Rebsteiner Progy-Areal auf Ihre Kosten kommen, sondern im gesamten Jahr verschiedene vielfältige Anlässe besuchen und den Musikverein bei seinem Vorhaben so unterstützen können.

27.08.2018

Logopräsentation an der Kilbi Rebstein!

Am Stand des Musikvereins Rebstein an der Kilbi im August 2018 konnten OK-Präsident Kurt Ulmann, Vereinpräsident Roland Steiger und Dirigent Lukas Würmli dem  Dorf das Logo der Neuuniformierung präsentieren. Die Gäste im Zelt betrachteten das Ganze gespannt. Nach ein paar einführenden Worten beantwortete Kurt verschiedene Fragen zum Fest.

Er erzählte von den verschiedenen Anlässen, die im Dorf stattfinden werden und auch, wie weit die Arbeiten schon fortgeschritten sind. Die Farbe der neuen Uniform wollte er selbstverständlich noch nicht verraten! Schau dir unten die Bilder von der Logopräsentation an - bestimmt wirst du das Uniformenmännli noch ein paar Mal sehen!